Die Berliner Mauer

  • adminv15
  • adminv15's Avatar Topic Author
  • Visitor
  • Visitor
01 Jan 1999 12:00 #5 by adminv15
adminv15 created the topic: Die Berliner Mauer


Die Mauer als Leitfaden zur Eroberung Berlins - 1961 erbaut, ist das bedeutendste Symbol des bis 1989 geteilten Deutschland.

Dennoch wurde sie in den vergangenen 20 Jahren Stück für Stück – und mehr als notwendig - aus dem Stadtbild verbannt...

Mauerteile wurden abgebaut und in die ganze Welt verkauft. Nur noch wenige, schwer zu findende Abschnitte und Stücke erinnern an die Dimension dieses politischen Bauwerkes. Für Besucher wird es deshalb immer schwieriger, ihren alten Verlauf und ihre Überreste ausfindig zu machen.


Die–Berliner–Mauer.de hilft Ihnen dabei, die Mauer und ihre Geschichte aufzuspüren. Dabei machen wir nicht dort halt, wo sie mit Reiseführern und Stadtplänen nicht mehr weiterkommen. Mit individuellen Touren öffnen wir Ihnen auf ihrem nächsten Berlin-Besuch Wege in ein ehemaliges Niemandsland.


Ihre persönlichen Eindrücke können Sie in einem Foto-Archiv dokumentieren. Als bleibende Erinnerung bieten wir Ihnen in unserer East Side Gallery Eindrücke dieses wohl einmaligen Kunstwerkes. Wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen um und über die Mauer und geben Ihnen die Möglichkeit, das Projekt Die–Berliner–Mauer.de mit Ihren Anregungen zu unterstützen.

  • Rainer Eppelmann
  • Rainer Eppelmann's Avatar
  • Visitor
  • Visitor
20 Jul 2001 12:00 #41 by Rainer Eppelmann
Rainer Eppelmann replied the topic: Die Berliner Mauer
„Wenn die Mauer-Erbauer sich ehrlich entschuldigen, würde ich Ihnen verzeihen.
Es aber zu vergessen wäre dumm !
Darum gehört die PDS in keine Berliner Regierung.“

Rainer Eppelmann
Berlin, den 20.07.2001

E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Internet: www.eppelmann.de
  • Heinrich Lummer
  • Heinrich Lummer's Avatar
  • Visitor
  • Visitor
26 Jul 2001 12:00 #35 by Heinrich Lummer
Heinrich Lummer replied the topic: Die Berliner Mauer
„Die Geschichte der Menschheit kennt viele Mauern: Stadtmauern, Burgmauern bis hin zur chinesischen Mauer. Diese Mauern dienten dazu, äußere Feinde von einer Eroberung abzuhalten. Sie waren Schutzwälle vor äußerer Bedrohung. Karl Eduard von Schnitzler und die offizielle DDR-Propaganda verkündeten immer wieder, auch die Berliner Mauer diene einem solchen Zweck. Aber das war Lüge. Niemand hatte die Absicht, die DDR militärisch zu erobern. Die Berliner Mauer war im Gegenteil einer Gefängnis- oder KZ-Mauer vergleichbar. Sie sollte verhindern, dass der DDR die Leute weglaufen und so eine Abstimmung mit den Füßen stattfindet. Sie sollte das Ausbluten der DDR verhindern. Es war ein Schutzwall, der die DDR vor dem Untergang durch Flucht der eigenen Bevölkerung retten sollte. Die Toten an der Mauer waren keine Eindringlinge gewesen, sondern DDR-Bürger, die das Menschenrecht auf Freizügigkeit wahrnehmen wollten. Insofern ist es eine Chuzpe, wenn die damalige Mauer-Partei SED die Mauer brauchte, um die eigenen Leute an der Flucht zu hindern, um heute als PDS offene Grenzen zu fordern, damit alle Flüchtlinge dieser Welt nach Deutschland kommen können.

Die Mauer war Ausdruck der mangelnden Attraktivität der DDR. Die DDR konnte sich die Konkurrenz mit dem verhassten Kapitalismus nicht leisten. Die Mauer war insofern Ausdruck der Schwäche, Unfähigkeit und Pleite. Deshalb war mein damaliger Satz richtig: Die deutsche Frage ist offen, solange das Brandenburger Tor geschlossen ist.“

Heinrich Lummer
Senator a.D., Mitglied des Deutschen Bundestages a.D.
Berlin, den 26.07.2001
  • Herrmann Kreutzer
  • Herrmann Kreutzer's Avatar
  • Visitor
  • Visitor
26 Jul 2001 12:00 #40 by Herrmann Kreutzer
Herrmann Kreutzer replied the topic: Die Berliner Mauer
„Die Berliner Mauer ist der politische Ausdruck des realen Sozialismus. Jede sozialistische
Diktatur, gleich welcher Couleur – wird von ihrem eigenem Charakteristikum bestimmt, die
Menschen in ihrem Herrschaftsbereich als Eigentum und Gefangene zu betrachten und zu
behandeln.“

Herrmann Kreutzer
Vorsitzender des “Kurt Schumacher-Kreises” (seit 1967) Ministerialdirektor i.R.
Berlin, den 26.07.2001
  • Günter Nooke
  • Günter Nooke's Avatar
  • Visitor
  • Visitor
03 Aug 2001 12:00 #31 by Günter Nooke
Günter Nooke replied the topic: Die Berliner Mauer
"Die DDR war schon 1961 wirtschaftlich am Ende. Ohne das Korsett der Mauer wäre dieser Staat, das SED-Regime, in sich zusammengefallen. Die Mauer hatte keine friedenssichernde Funktion, sondern nur eine systemstabiliserende. Die DDR sollte ein Staat der Arbeiter und Bauern sein. Doch die Arbeiter und Bauern wollten besser leben und gingen in den Westen. Sie wollten Freiheit und Einheit. Die Mauer war in Deutschland und weltweit das Symbol der Unfreiheit und Trennung. Der Bau der Mauer durch die SED bedeutete für die Ostdeutschen lebenslänglich Haft. Nichts anderes machte so deutlich wie die Mauer, dass die führende Partei der Arbeiter und Bauern genau nicht die Interessen der einfachen Menschen vertrat. Die Mauer war nicht Verrat an der an sich guten Sachen des Sozialismus und an seinen Idealen, sondern ein Staatsverbrechen zur Fortführung des realen Sozialismus in Form der
SED-Diktatur."

Günter Nooke
Mitglied des Deutschen Bundestages
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Berlin, den 03.08.2001
  • Frank Steffel
  • Frank Steffel's Avatar
  • Visitor
  • Visitor
10 Aug 2001 12:00 #30 by Frank Steffel
Frank Steffel replied the topic: Die Berliner Mauer
"Der 13. August ist und bleibt ein Tag der Mahnung. Auch wenn die Mauer, als eines der scheußlichsten Symbole von nterdrückung, Unrecht und Diktatur gefallen ist, bleibt der Geist der Mauerbauer lebendig. Freiheit, Menschenrechte und Demokratie sind nicht selbstverständlich. Sie müssen immer wieder von neuem bezeugt, erkämpft und verteidigt werden. Die Mauerbauer von gestern dürfen unsere Zukunft nicht in ihre Hand bekommen."

Frank Steffel
Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses
Vorsitzender der CDU-Fraktion, Spitzenkandidat
Berlin, den 10.08.2001
Time to create page: 1.053 seconds
Sunday, June 25, 2017

 

We are happy for any help from you: